doppelkeks46


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Axl`s Lexikon
  DDR
  Axl`s Lieblingsrezepte
  Politik
  Hade Worde
  Benni`s Porno Side
  Sprichwörder
  Meine erste Liebe
  Der Throckmorton Komplott
  Kummerkasten
  Meine Filme
  Gästebuch
  Kontakt

   Das Gemeindeblatt von Frensdorf
   Lied der Woche
   Meine Freunde
   Geilste Seite Online
   Lustigste Seite im Internet
   Tollste Seite im Netz

http://myblog.de/doppelkeks46

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gesangsstunden für Doofis

Auch mal Pferde singen lassen?

Lassen Sie die Pferde singen und lauschen Sie den himmlichen Wohlklängen!
25.11.08 16:57


Witze

Witz des Monats Oktober:

 

Arzt: "Es gibt schlechte Nachrichten!

Sie haben Krebs und Alzheimer!"

 

Patient: "Naja, wenigstens habe ich nicht Krebs!"

 

 ---------------------

Wenn ich mal sterbe dann will ich ruhig und im Schlaf sterben, wie mein Großvater.

Und nicht laut uns schreiend, wie die Mitfahrer in seinem Wagen

--------------------

 

Witz des Montas November:

 Eine Frau geht zur Kronen Zeitung und möchte dort die folgende Todesanzeige aufgeben:

"Hugo tot!"


Die Zeitungsangestellte sagt:

"Aber so eine kurze Anzeige können wir nicht aufgeben! Wollen Sie nicht noch etwas dazu schreiben?"

Frau: "Das kann ich mir nicht leisten!"

Zeitungsangestellte:

"Hm... Na gut, Sie bekommen noch 2 weitere Zeilen gratis dazu!"


Frau: "Dann notieren Sie bitte:

Hugo tot! Audi A6 zu verkaufen!"

 


19.11.08 10:49


Doppelkeks - Schlagzeilen

- Mister Gümbel wird Hessen - Chef

 Der charismatische Powerpolitiker... ja ..äh... macht Power - Politik!

 

- Alle Hauptschüler zu doof für alles

Selbst schuld, wenn Hip Hop immer noch kein ordentlichen Lehrfach ist!

 

-Baracken - Obama wird Ministerpräsident der Vereinigten Staaten von der Häfte Nordamerikas

 Auch ich hab ihn gewählt! Sogar gleich 2 mal!

 

- Krieg im Lande Afrika

 Ja, ganz recht, Afrika ist ein Land und die da utnen machen schon wieder Krieg!

 

-Mister Pfister bringt das CSU zum Lachen

-> http://www.youtube.com/watch?v=b1684fVP_xw

 

 

<img src=" src="http://blogmag.de/ap/smilies/buns.gif" />

14.11.08 14:26


Ypsilanti ist doof

Ja, das war wohl nix, mit der Wahl von Ypsilanti zur Landeshauptmännin in Hessen.
Gott sei Dank hat sich das Gewissen von den 3 - 4 Abweichlern noch rechtzeitig einen Tag vor der Wahl gemeldet, sonst wär es auch zu spät gewesen. Aber wir können ja froh sein, denn was dabei rausgekommen wäre, wär auch nicht unbedingt knorke gewesen.
Die Frage ist jetzt nur: Was jetzt?
Ich sehe da drei Möglichkeiten:

1) Neuwahlen:
Langweilig, weil die CDU gewinnt.
Blöde, weil die Linken Stimmen gewinnen.
Nutzlos, weil wahrscheinlich immer noch keine Mehrheit rauskommt.
Die Wähler so lange wählen zu lassen, bis das Ergebniss stimmt sollte besser nicht funktionieren, sonst wird das ab jetzt zur gängigen Praxis.

2) a) Große Koalition, b) Jamaika oder c) Ampel:
Doof, doof und nochmals doof, weil
a) gegen das Wahlversprechen von Frau Ypsilonti
(Koch und Ypsiloni immer anderer Meinung sein....)
b) Gelb - Grün? Wo soll denn das gehn???
c) Ampel? Also meiner Meinung nach ist es auch nicht viel besser von der FDP geduldet zu werden als von der SED.


3) Hessen an Frankreich verscherbeln!
Genialer Plan ohne Nachteile. Gemäß der Oder - Neiße Grenze und nach Napoleon ist das Hessenland zu enmilitariesieren und mitsamt aller Insassen (Ypsilani und Bruzel) an den Frösche - Fressenden Nachbarn zu übergeben. Als Wiedergutmachung. Moralisch notwendig, denn durch das ganze Frosch - Gefresse haben und die Franzakcen dermaßen seelisch gequält, dass sie ruhig mal was für uns tun können!
Amen
4.11.08 11:49


Brief an den Chef:

1. Email: Lieber Chef!

Mein Kollege, Herr Meyer, ist immer dabei,

eifrig seine Arbeit zu tun, und das mit großer Umsicht, ohne jemals

seine Zeit mit Schwätzchen mit seinen Kollegen zu verplempern.Nie

lehnt er es ab, anderen zu helfen, und trotzdem

schafft er sein Arbeitspensum; und sehr oft bleibt er länger

im Büro, um seine Arbeit zu beenden. Manchmal arbeitet er sogar

in der Mittagspause. Mein Kollege ist jemand ohne

Überheblichkeit in Bezug auf seine große Kompetenz und großen

Computerkenntnisse. Er ist einer der Mitarbeiter, auf die man

stolz sein kann und auf deren Arbeitskraft man nicht

gern verzichtet. Ich denke, dass es Zeit wird für ihn, endlich

befördert zu werden, damit er nicht auf den Gedanken kommt,

zu gehen. Die Firma kann davon nur profitieren.

 

2. Email: Lieber Chef, als ich vorhin meine erste Email an Sie geschrieben habe, hat mein Assistent, dieser Volltrottel, dummerweise neben mir gestanden. Bitte lesen Sie meine erste Nachricht noch einmal - aber diesmal nur jede zweite Zeile.

30.10.08 14:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung